Neun Kritikpunkte am Mammographie-Screening

02.04.08

Früherkennungsmodell mit fatalen Spätfolgen

Die Einführung eines bundesweiten flächendeckenden Mammographie-Screenings steht kurz vor dem Abschluss. Spätestens im Sommer 2008 soll die letzte von 94 geplanten Screening-Einheiten ihre Arbeit aufnehmen. Nach dem Willen des Gesetzgebers haben damit alle Frauen in der Altersgruppe zwischen 50 und 69 Jahren Zugang zu einem strukturierten Brustkrebsfrüherkennungsprogramm auf europäischem Qualitätsniveau.