Kommt das vergessliche "Chemohirn" wirklich von der Chemo?

10.11.08

Der Schock der Diagnose ist überwunden und die anstrengende Therapie vorbei. Trotzdem ist für viele Frauen mit Brustkrebs und andere Krebspatienten alles anders als vorher: viele klagen darüber, dass sie ihre geistigen Fähigkeiten als eingeschränkt empfinden.

Als wichtigsten Auslöser vermuten die meisten Betroffenen und auch viele Fachleute die extrem belastende Chemotherapie. Jetzt zeigt eine der weltweit größten Untersuchungen unter der Leitung von Forschern der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, dass die Chemotherapie höchstens einer von mehreren Auslösern sein kann.

Den ganzen Artikel finden Sie in unserem Bereich Brustkrebs unter den Nebenwirkungen der Chemotherapie.