Online-Umfrage: Wie gut ist Ihr Nachsorgearzt?

17.12.08

Die Empfehlungen zur Nachbeobachtung und Rückfallverhütung von Frauen mit Brustkrebs nach Abschluss ihrer ersten Behandlung beruhen auf zwei Jahrzehnte alten Forschungsdaten. Deshalb gilt auch heute die Devise: "Melden Sie sich wieder, wenn´s weh tut."

Denn – so die Ergebnisse der beiden alten italienischen Nachsorge-Studien – das frühe Eingreifen in einen sich anbahnenden Brustkrebsrückfall bringe keinen Überlebensvorteil für die Patientinnen.

Angesichts neuer lokaler und systemischer Behandlungsmöglichkeiten sind Zweifel an der alten Nachsorge von heute erlaubt. Entsprechend gespalten sind auch die Ärzte, die Frauen in der Nachsorge behandeln:

  • Sollen sie ihre Patientinnen so überwachen, wie es ihr tumorbiologisches Risiko vernünftig erscheinen lässt?
  • Sollen sie Frauen mit Brustkrebs so behandeln, wie es die aktuellen Leitlinien der Fachgesellschaften vorsehen?

Wir wollen von Ihnen in unserer Nachsorge-Umfrage wissen, wie Sie mit Ihrem Nachsorge-Arzt zufrieden sind. An dieser Umfrage können Sie ab sofort online teilnehmen.