Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an mamazone-Gründerin Ursula Goldmann-Posch

21.04.10

Pressemitteilung und weiteres Material zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an mamazone-Gründerin Ursula Goldmann-Posch durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer am 21. April 2010 in München

(ibw / tj) Herausragendes Engagement in der Verbesserung der Situation von Brustkrebspatientinnen wird gewürdigt: Ursula Goldmann-Posch, Gründerin von mamazone–Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V., - der größten Patientinnen-Initiative im Kampf gegen Brustkrebs - wurde am 21. April 2010 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Horst Seehofer, der der engagierten Medizinjournalistin und Buchautorin die Auszeichnung im Namen des Bundespräsidenten überreichte, machte deutlich, worin Goldmann-Poschs Verdienste liegen: „Ursula Goldmann-Posch gibt durch ihren unermüdlichen vielseitigen Einsatz und durch ihre Mission brustkrebskranken Frauen eine Stimme und eine Hoffnung.“

 

Verfügbares Material:

  • Pressemitteilung zur Verleihung
  • Begründung
  • Fotos der Verleihung (Fotos: Alexander Kaya)

    • Querformat JPG und ZIP: v.l.n.r. Ursula Goldmann-Posch,  Linus, Ministerpräsident Horst Seehofer und Bagheri Arsham
    • Hochformat: JPG und ZIP (ca. 3 MByte): Ursula Goldmann-Posch mit Ministerpräsident Horst Seehofer

 

Bitte beachten Sie die Namensnennung bei der Verwendung von Fotomaterial.