„mamazone im Gespräch“: Video-Interviews mit Experten der Krebsforschung sind nun online

16.05.11

mamazone e.V. veröffentlicht als neues Projekt Video-Interviews mit persönlichen Einzelgesprächen zwischen der mamazone-Gründerin und Medizinjournalistin Ursula Goldmann-Posch und 18 bedeutenden Krebsforschern. Ziel der Initiative ist es, aktuelles, fundiertes, vielfältiges Wissen und wichtige Hintergrundinformationen zum Thema Brustkrebs jederzeit zugänglich zu machen. Die Reihe mit dem Titel „mamazone im Gespräch“ wird regelmäßig erweitert.

Fundiertes Wissen von einer Vielzahl an Brustkrebsexperten rund um die Uhr zugänglich – das gibt es jetzt auf der Internetseite von mamazone e.V. In persönlichen Einzelgesprächen mit 18 bedeutenden Krebsforschern macht mamazone-Gründerin Ursula Goldmann-Posch wertvolle Informationen zugänglich und komplexe Zusammenhänge leicht verständlich.

In den Video-Interviews kommen auch interessante Hintergrundinformationen zur Sprache. So erfährt man zum Beispiel im Gespräch mit Prof. Dr. med. Richard Paul Baum von der Zentralklinik Bad Berka GmbH nicht nur, warum und wie die PET-CT-Technologie im Zusammenhang mit Brustkrebs Anwendung finden kann, sondern auch, warum dies viel zu selten der Fall ist.

Weitere Interviews führte Ursula Goldmann-Posch zum Beispiel mit:

  • Prof. Dr. Tanja Fehm, Universitäts-Frauenklinik Tübingen (Leitende Oberärztin für Gynäkologie, Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie)
  • PD Dr. med. Florian Schütz Universitätsfrauenklink Heidelberg (Facharzt für Frauenheilkunde, Gynäkologischer Onkologe)
  • Prof. Dr. med. Thomas J. Vogl, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Frankfurt (Radiologe, Ärztlicher Direktor)

„mamazone im Gespräch“ ist ab sofort auf der Webseite www.mamazone.de im Bereich „Projekte“ zu finden. Für Mitglieder von mamazone e.V. sind alle Beiträge frei zugänglich. Im  regelmäßigen Turnus wird jeweils ein Interview öffentlich und kostenlos zu sehen sein. Die Gesprächs-Reihe wird regelmäßig erweitert.