Neue Hypothese: Krebszellen lieben Eisen – und ASS verdirbt ihnen den Spaß daran

09.11.12

Für den Schutz vor Krebs, darunter auch Brustkrebs, soll laut dem italienischen Wissenschaftler Luca Mascitelli (Udine) und dem amerikanischen Forscher Mark Goldstein (Naples/Florida) ausgerechnet jene Wirkung von Aspirin (ASS) verantwortlich sein, die als ihr größtes Risiko gilt: gastrointestinaler Blutverlust. Mikroblutungen aus der Schleimhaut, so die beiden Wissenschaftler, könnten die Eisenspeicher so weit leeren, dass Tumoren es schwer hätten zu wachsen. Denn Krebszellen lieben Eisen. Eine Anämie müsse daraus aber nicht unbedingt folgen.

Zumindest Mascitelli verfolgt die Eisenhypothese schon seit längerer Zeit. Dabei geht er von einem basalen Blutverlust über die Darmmukosa von 1 ml/Tag aus, was etwa dem Verlust von 0,5 mg Eisen entspräche. Eine Therapie mit Low-Dose-ASS dürfte diese Menge verdoppeln bis vervierfachen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass jeder zusätzliche Milliliter Blut, der pro Tag verloren geht, aufs Jahr gerechnet einen Eisenverlust von knapp 200 mg bedeutet – das entspricht rund einem Fünftel der gespeicherten Eisenmenge eines erwachsenen Mannes.

Mascitelli verweist darauf, dass in Studien zur ASS-Einnahme nicht nur ein erniedrigtes Krebsrisiko, sondern auch ein im Schnitt niedrigerer Ferritinspiegel bei den Versuchspersonen festgestellt worden ist. Eine weitere Studie hat sogar eine direkte Verbindung zwischen dem Eisenverlust und dem reduzierten Tumorrisiko gezogen; die Probanden hatten hier kein ASS geschluckt, vielmehr waren sie zur Ader gelassen worden.

Eisen ist auch für Krebszellen ein überlebensnotwendiger Nährstoff. Sinkende Ferritinspiegel helfen den Tumorzellen, sich neue Blutbahnen zu bahnen.

Aus all dem schließen Mascitelli und Goldstein: „Fortschreitender Eisenverlust durch mukosale Mikroblutungen, üblicherweise als unerwünschter Nebeneffekt angesehen, könnte einen Mechanismus darstellen, über den langzeitige ASS-Einnahme krebspräventiv wirkt.“

Quelle: springermedizin.de/Dr. Robert Bublak

Publikation: Mascitelli L, Goldstein MR. Could progressive iron loss from mucosal microbleeding represent a mechanism of cancer prevention from prolonged aspirin use? Int J Cancer 2012, online 12. Oktober; doi: 10.1002/ijc.27865