Wir sind im Finale des Deutschen Engagementpreises 2013! Ihre Stimme zählt - und verhilft dem mamazone–Mobil zu 10.000 €.

03.10.13

mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. unter den 15 Finalisten für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2013.

Augsburg, 1.Oktober 2013 – Die Patientinnen-Initiative mamazone e.V. und mit ihr Gründerin und Vorstandsmitglied Ursula Goldmann-Posch sind unter den 15 Finalisten für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2013.Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert.
Eine Fachjury wählte die 15 engagierten Personen und Organisationen unter mehr als 1.200 Wettbewerbseinreichungen aus.
mamazone sowie die mit ihr verbundenen Stiftungen PONS (Patienten Orientierte Nachsorge Stiftung) und PATH (Patienten Tumorbank der Hoffnung) setzen sich dafür ein, die Selbstbestimmung von Patientinnen zu stärken, eine Brücke zwischen Betroffenen und Forschung zu schlagen und eine breite Öffentlichkeit für das Thema Brustkrebs zu sensibilisieren.

Ab sofort bis 1. November 2013 können alle Bürgerinnen und Bürger auf www.deutscher-engagementpreis.de online für ihren Favoriten stimmen.

„Wer für mamazone abstimmt, macht sich dafür stark, die Lebens- und Überlebensperspektive von Frauen mit Brustkrebs entscheidend zu verbessern“, sagt  Ursula Goldmann-Posch.

10.000 Euro für das „mamazone-Mobil“?

Im Falle eines Gewinns werden der Verein mamazone und Ursula Goldmann-Posch das Preisgeld für das Projekt „mamazone-Mobil“ verwenden. Das mamazone-Mobil ist ein mit umfangreichen Anschauungsmaterialien ausgestattetes Auto, das auf seiner Info-Tour durch Deutschland Informationen über Brustkrebs dorthin bringt, wo sie Mangelware sind.

Träger des Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss großer Dachverbände und unabhängiger Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern. Das Bündnis verleiht die Auszeichnung seit 2009 in den Kategorien Einzelperson, Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung und Wirtschaft.
Schwerpunktkategorie des Jahres 2013 ist „Gemeinsam wirken – mit Kooperationen Brücken bauen“.
Die Jury des Deutschen Engagementpreises wählt jährlich die Gewinner der fünf Kategorien und entscheidet über die Finalisten für den Publikumspreis. Die Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises 2013 findet am 5. Dezember in Berlin statt.
Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds. Der Generali Zukunftsfonds unterstützt bundesweit Projekte mit dem Schwerpunkt „Förderung des Engagements von und für die Generation 55 plus“.