AktuellesTermine

Krebskongress der GfBK: Den „inneren Arzt“ aktivieren

18. Patienten-Arzt-Kongress der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr am 13. und 14. Mai 2017 in Heidelberg

Selbstheilung und Salutogenese sind die Schwerpunkte des 18. Patienten-Arzt-Kongresses der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK) am 13. und 14. Mai 2017 in Heidelberg. Der Kongress zählt zu den größten Veranstaltungen der ganzheitlichen Krebstherapie im deutschsprachigen Raum.

„Bei einer schweren Erkrankung wie Krebs ist zuerst die Krankheit im Fokus,“ sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK. „Für die Heilung ist es wichtig, den Fokus wieder auf das Wesentliche zu richten, die Gesundheit.“ Der Patienten-Arzt-Kongress will an Krebs Erkrankte dazu motivieren, ihre Selbstheilungskräfte zu nutzen und gibt ihnen in Vorträgen, Kursen und Seminaren dazu Impulse und Methoden an die Hand. „Gesundheit ist nicht nur anhand von Laborwerten und medizinischen Befunden zu interpretieren, sondern auch an Etappenzielen wie mehr Lebensqualität und eine ausgewogene seelische Balance“, so Dr. Irmey. Am Samstagvormittag spricht Prof. Dr. Annelie Keil im Hauptvortrag über „die Kunst, mitten in der Krankheit auch gesund zu sein.“ Die Wissenschaftlerin war letztes Jahr mit ihrem aktuellen Buch „Das letzte Tabu“ lange auf der SPIEGEL-Beststellerliste.

Methadon – ein neues Krebsmedikament?
Der GfBK-Kongress informiert in vielfältigen Fachvorträgen über Neues und Bewährtes einer Integrativen Krebsmedizin. So berichtet Dr. rer. nat. Claudia Friesen über den aktuellen Stand der Methadon-Forschung bei Tumorerkrankungen. Die Arbeitsgruppe von Dr. Claudia Friesen vom molekularbiologischen Forschungslabor am Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Ulm hat 2007 zufällig die wachstumshem-mende Wirkung von Methadon auf Krebszellen entdeckt. Die Krebsforscherin zeigt sich heute überzeugt, dass Methadon in der Kombination mit Chemotherapeutika das Wachstum von Krebszellen hemmt. Sie verweist auf Erfolge bei über 80 schwerstkranken Patienten und will in einer klinischen Studie die Wirksamkeit von Methadon prüfen. Die Methadon-Forscherin erhielt 2016 den „Busenfreundin-Award“ der Brustkrebs-Selbsthilfegruppe mamazone e.V.

Raum für persönliche Beratung
Ein besonderes Angebot während der beiden Kongresstage sind die persönlichen Beratungsgespräche für Patienten: Die halbstündige ärztliche Beratung zu biologisch-naturheilkundlichen Therapien, die Ernährungs- und Rechtsberatung sowie eine psychoonkologische Kurzberatung.

Patienten unterstützen Patienten
Neu im Kongressprogramm ist der „offene Raum der heilsamen Begegnung“. Hier begegnen sich aktuell und früher an Krebs Erkrankte unter vier Augen oder in Gruppen, können Erfahrungen austauschen. Stephanie Gleising liest in einem Kurs aus ihrem Buch „Meine wundersame Heilung vom Krebs“. Sie war im Herbst 2014 mit einer geschätzten Lebenserwartung von zwei Tagen zum Sterben ins Hospiz gekommen. Dort ging es ihr von Tag zu Tag besser, sodass sie das Hospiz nach etwa 6 Wochen wieder verlassen konnte.

Das Programm im Internet: http://www.biokrebs-kongress.de

Teilnahmegebühren
Die Vorträge, Kurse und Seminare können einzeln gebucht werden

  • Vorträge (je Vormittag): € 40,-, GfBK-Mitglieder € 30,-
  • Kurse (je Kurs)

    • 4-stündig: € 70,-, GfBK-Mitglieder € 60,-
    • 2-stündig: € 35,-, GfBK-Mitglieder, € 30,-

  • Seminare (je Seminar): € 40,-, GfBK-Mitglieder € 30,-