ProjekteDas BreastBRIDGister

Das BreastBRIDGister

Selbsthilfegruppen-basierte, ärztlich begleitete Registerstudie für PatientInnen mit Brustkrebs

Unser Ziel:

Mit Ihrer Teilnahme an der Umfrage der BreastBRIDGister Studie schaffen wir im Beisein  von Wissenschaftler*innen eine fundierte Grundlage, um in Zukunft eine bessere Versorgung und Betreuung von Brustkrebsbetroffenen zu ermöglichen.

Zur Erreichung dieses Ziels bitten wir Sie herzlich um Ihre Mitarbeit!

Was ist das BreastBRIDGister?

In Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Augsburg und der STRATIFYER Molecular Pathology GmbH sowie Katrin Eigemann (Gründerin und Administratorin der Facebook-Gruppe "Leben mit triple negativen Brustkrebs") haben wir einen ausführlichen Fragebogen zum Thema Diagnostik, Therapie und Nachsorge im Verlauf einer Brustkrebserkrankung entwickelt. Es handelt sich dabei um eine deutschlandweite, nicht-interventionelle Registerstudie mit dem Namen BreastBRIDGister unter Beteiligung von mamazone e.V..

Warum gibt es das BreastBRIDGister?

Mit dem  BreastBRIDGister werden in Deutschland auf der Basis Ihrer persönlichen Erfahrungen als Betroffene umfassend Daten erhoben und ausgewertet.

Diese Datenerhebung soll neue Erkenntnisse zur Verbesserung von Behandlung und Nachsorge ermöglichen.

Zum Beispiel:

  • Welche Nebenwirkungen Sie erleiden, wie Sie diese bewältigen und mit welchen Mitteln Sie diesen Therapiefolgen zu begegnen versuchen.
  • Wie die Beziehungen zu Ihren Ärzten sind und welche Probleme es dabei gegebenenfalls gab oder gibt.
  • Woher Sie Ihre Informationen beziehen und wie Sie mit diesen umgehen.
  • Wie Sie den Verlauf Ihrer Erstbehandlung erlebten und welche individuellen Nachsorgeoptionen Sie wahrnehmen.

Mit Ihrer Mithilfe wird es gelingen, die dringend notwendige Aufmerksamkeit für unsere Anliegen zu bekommen, um Fortschritte bei der Behandlung, Betreuung und Nachsorge zu erreichen und  in Zukunft Nebenwirkungen und Langzeit-Therapiefolgen besser abwägen zu können. Die Erkenntnisse aus unserer Befragung sollen zukünftig die Abwägung in Bezug auf Nebenwirkungen und Langzeit-Therapiefolgen verbessern, dies sowohl bei Ersterkrankung als auch bei einem Fortschreiten der Erkrankung.

Erkenntnisse aus der Erhebung und Auswertung werden – anders als bei Studien üblich – unter anderem im Patientinnenmagazin mamazone MAG und am Patientinnenkongress „Diplompatientin“ von mamazone e.V. veröffentlicht und stehen damit allen interessierten Betroffenen zur Verfügung.

Sie wollen an der Studie teilnehmen?

Befragungszeitraum: 

 

1. September 2021 bis 28. Februar 2022

Leider haben wir noch ein paar technische Herausforderungen zu bewältigen, weshalb sich der Start ein wenig verzögern wird.
Sie können sich gern ungeachtet dessen bei uns melden. Wir kontaktieren Sie dann persönlich, sobald es wirklich losgehen wird.

Kontakt zur Patientinnenorganisation mamazone:
Büro Augsburg:
Telefon: 0821 2684191-0
bbgmamazonede

Das BreastBRIDGister in der Presse:

Sie wollen das BreastBRIDGister möglich machen?

Ihre Spende hilft uns, dieses Projekt mit Leben zu füllen und eigene Auswertungen zu generieren.

Wenn Sie an mamazone spenden, dann ermöglichen Sie uns, die Kosten unter anderem für:

  • das Entwerfen und Drucken von Informationsmaterial
  • die Gestaltung der Homepageseite für das Projekt
  • die Nutzung einer professionellen Software für den Online-Fragebogen
  • die Auswertung auch mit Hilfe von professionellen Statistiker*innen

uvam. tragen zu können.

Sie wollen aktiv werden?

Dann werden Sie eine mamazone - eine von uns.

Werden Sie Mitglied.

Werden Sie ein aktives Mitglied.

Wir haben noch viel vor - seien Sie dabei.