Service & DownloadsBücher, Links & mehr

BRCA-Netzwerk

Ansichtssache

infobrca-netzwerkde
BRCA gegen Schutzgebühr

Rezension im mamazone MAG 01/2018

 

Christel Schoen

Krebs: Gemeinsam sind wir stark

Wer für die Bewältigung einer Krebserkrankung nach bewährten ganzheitlichen Therapien oder gesundheitsfördernden Methoden und Mitteln als unterstützende oder ergänzende Maßnahme zur konventionellen Medizin sucht, soll in diesem Buch ein breites Spektrum an Informationen finden. In persönlichen Erfahrungsberichten, die hier im Sinne eines Handbuches von A bis Z (Achtsamkeitstraining bis Komplementäre Zahnmedizin) gegliedert sind, beschreiben Fachleute aus unterschiedlichen Gesundheits- und Heilberufen ihre Arbeit mit Krebspatienten, in unterschiedlichen Gesundheits-, Beratungs-, Begleit- und Betreuungseinrichtungen aus ganzheitlicher Sicht. Es geht dabei um Bewältigungsstrategien für Körper, Geist und Seele.

Verlag: BoD – Books on Demand, Auflage 1 (Nov. 2019)
ISBN: 9783750407480

Rezension im mamazone MAG 01/2020

 

Mandy Falke

Und dann am Leben bleiben

Mandy ist 33, Psychologiestudentin, Mutter dreier Kinder und an Brustkrebs erkrankt. Um sich mit ihrer lebensbedrohlichen Erkrankung auseinanderzusetzen und Verarbeitungsstrategien zu entwickeln, fing sie an ihre Krankheit biographisch zu dokumentieren. Es ist eine Art Tagebuch. Und so viel mehr als das. Es ist eine Auseinandersetzung mit dem Schlimmsten, was man sich vorstellen könnte und mit dem Besten. Es ist der Versuch, das Leben aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und dabei den Fokus auf das Gute nie zu verlieren. Es ist kein Buch über den Tod, sondern über das Leben. In seiner reinsten, authentischsten, grausamsten und schönsten Form.

Verlag: BoD – Books on Demand, Auflage 1 (Jan. 2020)
ISBN: 9783748147602

 

Marita Bauer

Lass mich mit einem Kamel Lambada tanzen: Vom Brustkrebs zu mir selbst

Verlag: Books on Demand, 24.06.2019, 380  Seiten
ISBN: 9783743180352

 

 

Susanne Reinker

Kopf hoch – Brust raus

Als Susanne Reinker vor zwölf Jahren an Krebs erkrankte, vermisste sie zwischen dem Diagnoseschock und dem Schleudergang aus OP-Chemo-Strahlen-Hormontherapie ein Survival-Kit: Was erwartet mich? Was kann ich tun? Was darf ich getrost lassen? Und wie kann ich mir in der Lage das Leben leichter machen, von klaren Ansagen für Family & Friends bis hin zu Erleichterung durch Antidepressiva, Cannabis und Co.? In 36 kurzen Kapiteln von A wie „Arzt“, über E wie „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ und K wie „Krankenhausbesucher“ bis Z wie „Zweitmeinung“ redet Reinker Klartext. Offen und direkt bildet sie die neuen Lebensumstände von Erkrankten und deren Umfeld ab und holt den Krebs aus der Horror-Ecke.

Verlag: Ullstein leben, Auflage 1 (Juli 2019)
ISBN: 9783963660566

Rezension im mamazone MAG 01/2020

 

Petra-Alexandra Buhl

Heilung auf Widerruf

Über 4 Millionen Menschen in Deutschland sind an Krebs erkrankt. Immer mehr Menschen haben den Krebs überstanden. Aber es ist noch längst nicht vorbei. Ab jetzt wird es nie mehr wie früher sein. Vom Langzeit-Überleben mit Krebs, den psychischen Gefährdungen, den unerwarteten Chancen eines völlig veränderten Lebens und den vielen ungeahnten Möglichkeiten persönlicher Reife. Bereits die Diagnose hebt das Leben aus den Angeln. Jeder Krebs ist anders. Ihn zu überleben ist keine Glückssache: Jede und jeder kann von »Vorgängern« lernen. Um die Krebserkrankung zu bewältigen und zu verarbeiten, ist es wichtig, persönliches Befinden und medizinische Befunde zu entkoppeln. Der Krebs und der Tod – beide brauchen ein starkes Gegenüber: den selbstbewussten Patienten, der seine Situation weder schlecht- noch schönredet, sondern sich ihr stellt. Das erste Buch, das Patienten, ihre Angehörigen, Bekannten und Freunde während und vor allem nach der Krebserkrankung coacht.

Verlag: Klett-Cotta, Auflage 1 (Aug. 2019)
ISBN: 9783608963731

Rezension im mamazone MAG 02/2019

 

Dr. Annette Jasper

Yoga sei Dank

Der konventionellen Medizin liegt die Überzeugung zugrunde, dass der menschliche Körper wie eine Maschine funktioniert. Dabei spielen neben dem Körper auch Geist und Seele eine große Rolle für das Wohlbefinden. Kein Teil kann vollständig gesund sein, wenn es die anderen nicht auch sind. Yoga und Meditation bringen Körper, Geist und Seele wieder in Einklang – und das ist besonders in schwierigen Lebenssituationen wichtig. Das musste auch Annette Jasper lernen, als sie an Krebs erkrankte. Im Laufe der Therapie stellte sie fest, wie sehr ihr Yoga dabei hilft, mit ihrer Krankheit fertig zu werden. Sie lernte viele weitere Menschen kennen, die mit Yoga eine Lebenskrise überwunden haben und sammelte ihre Geschichten. Heute ist sie der Überzeugung: Wer einen gesunden Körper haben will, muss seinen Blick auch auf die emotionale und seelische Gesundheit richten.

Verlag: KomplettMedia, Auflage 1 (März 2019)
ISBN: 9783831205370

Rezension im mamazone MAG 02/2019

 

Klaus E. Jopp

Weinen. Wüten. Lachen.

Was geht in Zellen vor, die sich plötzlich gegen den eigenen Organismus wenden, um einen Menschen, eine Liebe, eine Beziehung zu zerstören. Wer gibt das Kommando? Die Evolution, das Schicksal oder Gott? Fragen über Fragen, aber auch Wut und Zorn. So erlebt es der Autor, als seine Frau die Diagnose Brustkrebs erhält. Ab diesem Moment steht alles im Zeichen eines Überlebenskampfes. Gemeinsam gegen einen unheimlichen Feind, der immer einen Schritt schneller und schlauer zu sein scheint als jede Therapie. Was fühlt ein Ehemann, Lebens- und Liebespartner in dieser Zeit? Wie kann er helfen, trösten und Mut machen? Was tröstet ihn selbst, wenn das Schicksal, Gott oder wer auch immer ihm die Liebe raubt. Ohne Begründung, ohne Sinn. Der Autor schildert den Kampf einer starken und mutigen Frau, wie er Abschied, Tod und Trauer erlebte, was er heute über die klassische und alternative Medizin denkt und warum der genbasierten Krebstherapie die Zukunft gehört. Sein Fazit: "Wir sind dem Schicksal nicht ohnmächtig ausgeliefert. Wir können das Richtige für uns tun!"

Verlag: Twentysix, Auflage 1 (Dez. 2018)
ISBN: 9783740751463

Rezension im mamazone MAG 02/2020

 

Sandra Otto

Mein Lauf ins Leben

Mein härtester Lauf zurück in die Normalität.“ Als Sandra Otto im Oktober 2010 einen Knoten in ihrer Brust ertastete, suchte sie in Panik unverzüglich eine Gynäkologin auf. Diagnose: Zyste. Gott sei Dank! Doch knapp ein Jahr und einige Frauenarzttermine später dann der Schock: Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium! Was nun? Aufgeben? Das kam für Sandra Otto nicht infrage. Ihre Konstante im Leben war immer schon das Laufen und sollte es auch bleiben. Mit ihrem Erfahrungsbericht möchte sie allen Interessierten erzählen, wie sie konkret den Sport in die Akutbehandlungen und in ihr Leben mit Krebs integrierte. Dies ist keine reine Erfolgsgeschichte, in der ein Happy End am Ende steht. Nein, denn Rückschläge und himmelhochjauchzende Erfolgserlebnisse wechseln sich ab. Sandra Otto suchte in ihrem Inneren nach einem Rettungsanker. Und dann fing sie an, zurück ins Leben zu laufen. „Ich bin heute zäher und gelassener: privat, sportlich und beruflich.“

Verlag:Meyer & Meyer, Auflage 1 (Juli 2018)
ISBN: 9783840376085

Rezension im mamazone MAG 02/2018

 

Christel Schoen (Hg.)

Krebs: Wege aus der lauten Stille des Schweigens

Verlag: Books on Demand, Januar 2015, Taschenbuch 380 Seiten
ISBN: 9783734753107
 

mit einem Beitrag von mamazone-Vorstandsmitglied: Sieglinde Schärtl
Rezension im mamazone MAG 02/2015

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auch über den Flyer als PDF und auf der Webseite www.projekt-mut-mach-buch.de.

Stand: 03.01.2018

Christel Schoen (Hg.)

Krebs: Alles ist möglich – auch das Unmögliche:
Persönliche Berichte von Krebsbetroffenen

Dass Patienten durch ihre innere Einstellung zur Krankheit die eigene Heilung positiv beeinflussen können, ist inzwischen unumstritten. Die Autorinnen und Autoren schildern auf persönliche und bewegende Weise ihren Weg vom „Behandelten zum Handelnden“. Kein Krankheitsverlauf gleicht dem anderen.

Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (13. April 2015)
ISBN: 9783746231570

Rezension im mamazone MAG 02/2015

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auch über den Flyer als PDF und auf der Webseite www.projekt-mut-mach-buch.de.

Kerstin Chavent

KRANKHEIT HEILT - Vom kreativen Denken und dem Dialog mit sich selbst

„Ich denke, also bin ich, was ich denke“, sagte sich Kerstin Chavent, nachdem sie den ersten Schock nach der Diagnose Krebs überwunden hatte. Kraft der Entscheidung begann sie, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. Sie lernte, sich ihrer Angst zu stellen, sich im inneren Dialog selbst zu erforschen, und besann sich auf die eigenen Selbstheilungkräfte. Hier gibt sie weiter, was ihr – jenseits von positivem Denken - geholfen hat: neben Visualisierungen und Meditation vor allem das heilende, aufrichtige Gespräch mit sich selbst. Zudem bietet die Autorin eine Vielzahl von Inspirationen und auch ein Angebot von Übungen. Ein ausführlicher Überblick über verschiedenste Ansätze zum ganzheitlichen Heilen dient dazu, wirklich an die eigenen Selbstheilungskräfte zu glauben.

Herausgeber:  Omega Verlag, (2014)
ISBN 9783930243716

Rezension im mamazone MAG 02/2016

TEELKE BECK, IRENE BRENNEISEN

Vom Anfangen und Weitermachen –
Frauen erzählen von ihrem Leben nach Brustkrebs


Die Diagnose Brustkrebs verändert das Leben einer Frau: Es beginnt eine Zeit der intensiven Auseinandersetzung mit dem Kranksein, mit sich selber, mit den Behandlungsoptionen. Diese Zeit ist gekennzeichnet durch eine engmaschige Betreuung; Ärzte, Pflegepersonal, Therapeutinnen, Familie und Freunde, sie alle sind unterstützend da. Nach Abschluss der Therapie nimmt diese intensive Betreuung jedoch ein Ende und viele Frauen empfinden eine große Leere. Für sie ist die Erkrankung nicht einfach vorbei und nicht alles wieder wie zuvor. Teelke Beck und Irene Brenneisen beschreiben diese wichtige Phase aus Sicht der begleitenden Fachpersonen. Porträts von betroffenen Frauen zeigen individuelle Wege, Ideen und Gedanken und machen Mut, sich den Veränderungen zu stellen und nach dem Brustkrebs einen ganz persönlichen Weg zu finden.

Verlag: rüffer & rub, Auflage 1 (Sept. 2014)
ISBN: 9783907625750

Rezension im mamazone MAG 01/2015

 

David Menasche

DAVIDS LISTE. WAS BLEIBT, WENN ICH GEHE?

Der leidenschaftliche Lehrer David Menasche stellt seinen Unterricht unter ein außergewöhnliches Leitmotiv: die Prioritätenliste. Aus diesem Pool echter Lebenswerte kann jeder Schüler seine persönlichen Prioritäten wählen und lernt spielerisch, darüber nachzudenken, was im Leben zählt. Als David aufgrund eines unheilbaren Hirntumors nicht mehr unterrichten kann, startet er einen Facebook-Aufruf: Er möchte herausfinden, ob er und seine Liste nachhaltigen Eindruck auf seine ehemaligen Schüler gemacht haben, wie und ob es ihren Lebensweg geprägt hat. Und so beginnt eine Spurensuche nach dem, was zurückbleibt, wenn David geht …
"David schrieb ein Buch, in dem er seiner Überzeugung Ausdruck gab: dass wir Menschen nur glücklich sein können, wenn wir uns mit Liebe und Mitgefühl der Welt zuwenden."

Verlag: Knaur Menssana, Auflage 1 (März 2014)
ISBN: 9783426657386

Rezension im mamazone MAG 02/2014

 

Ingrid und Renate Müller

Zwillingskrebs. Ein Schicksal, zwei Geschichten

Rowohlt-Taschenbuch-Verlag, Reinbeck, April 2011, 283 Seiten
ISBN: 978499627071

Lesen Sie eine mamazone-Rezension von Annette Kruse-Keirath

und im mamazone MAG 01/2011

Elmar Reuter

Leben trotz Krebs – eine Farbe mehr. Interviews zu einem gelingenden Leben nach Krebs

Sie haben Krebs.“ – So fangen die siebzehn Geschichten an. Wir werden Zeugen der ersten Erschütterung, der bodenlosen Angst zu sterben. Danach die ersten Fragen: Was genau habe ich? Wie werde ich behandelt? Wo finde ich meinen Arzt? Kann ich ihm vertrauen? Jeder durchläuft seine Krise. Dann jedoch taucht etwas Neues auf: Die innere Person, verblüffend klar und mutig, geleitet von nunmehr deutlicher wahrgenommenen Bedürfnissen. Sie verlangt nach einem ganz persönlichen und farbigen Leben, nach Sinn und eigenen Werten, eigenem Rhythmus, intensiven Begegnungen. Die authentischen Erlebnisse Betroffener werden durch Interviews mit dem Psychoonkologen und Autor Dr. Reuter ergänzt, der fundierte Antworten auf die wichtigsten Fragen gibt: Was ist Krebs überhaupt, welche Erkenntnisse zum Entstehen und zur Prognose sind gesichert, was nützt im Umgang mit Krebs?

Verlag: Schattauer, Auflage 1 (Feb. 2010)
ISBN: 9783794527533

Rezension im mamazone MAG 01/2013

 

Martin Hecht

Lieber Jakob, Brief an einen Sohn über das Leben und Sterben seiner Mutter

Die Geschichte eines Abschieds – bewegend und ermutigend
Im Oktober 2007 beginnt der Autor und Publizist Martin Hecht in tagebuchähnlichen Notizen die letzten gemeinsamen Monate mit seiner Frau festzuhalten, die an Krebs erkrankt ist. Es entsteht ein langer Brief an seinen heute acht Jahre alten Sohn Jakob, der vom Kampf gegen ein unheilbares Leiden, von Angst, Verzweiflung und vom Abschiednehmen erzählt, aber auch von einem unbeugsamen Lebenswillen, den letzten Reisen und dem Glück vergangener Zeiten. Es wird eine Liebeserklärung an seine Frau und die Familie, die nicht mehr ist. »Lieber Jakob« ist ein sehr persönliches Buch über den Verlust eines geliebten Menschen und den Umgang damit. Zugleich ist es eine Hommage an das Leben, denn es zeigt, dass das Leben trotz des Unbegreiflichen weitergeht, insbesondere wenn man Kind ist.

Verlag: DTV, Auflage 1 (Nov. 2010)
ISBN: 9783421044785

Rezension im mamazone MAG 02/2012

 

Evelyn Heeg

Oben ohne -  Die Entscheidung zu leben

Krüger Verlag, Frankfurt
ISBN: 9783810509390

Lesen Sie eine mamazone-Rezension von Annette Kruse-Keirath.

Jutta Beier, Jutta Krocker, Johanna Nordheim

Männerperspektiven zu Brustkrebs

In Deutschland erkranken jährlich rund 45.000 Frauen an Brustkrebs. Etwa jede neunte Frau wird im Laufe ihres Lebens mit dieser Diagnose konfrontiert. Damit ist das Mammakarzinom der häufigste bösartige Tumor der Frau. Studien zur Krankheitsbewältigung bei Brustkrebs beschränken sich hauptsächlich auf die betroffene Patientin selbst. Jedoch bislang kaum erforscht ist die Perspektive des Lebenspartners brustkrebserkrankter Frauen.In dem vorliegenden Buch werden Untersuchungsergebnisse vorgestellt und diskutiert, die den spezifischen Blickwinkel des Partners (Lebensgefährte, Ehemann) der Patientin, dessen Mitbetroffenheit sowie den Umgang und die Bewältigungsmöglichkeiten der Brustkrebserkrankung seiner Partnerin zum Gegenstand haben. Es soll dazu dienen, Partner von Frauen mit Brustkrebs zu stärken, indem es Anregungen, Erfahrungen und Strategien zur Bewältigung dieser Lebenskrise vermittelt. Das Buch bietet Unterstützung zur Bewältigung der Brustkrebserkrankung für die Gestaltung des Lebensalltags in der Partnerschaft und wendet sich als Ratgeber auch an die Beteiligten der jeweiligen sozialen Netze sowie alle, die sich professionell mit der Diagnose und Therapie von Brustkrebs sowie der entsprechenden Nachsorge befassen.

Herausgeber: Uni-Med, Auflage 1 (Nov. 2009)
ISBN: 9783837411416

Rezension im mamazone MAG 01/2011

 

David Rieff

Tod einer Untröstlichen – Die letzten Tage von Susan Sontag

Hanser-Verlag, 2008
ISBN: 978344623276-1
 

Lesen Sie eine mamazone-Rezension von Annette Kruse-Keirath.